Low Carb Sonntagsbrötchen

Low Carb Brötchen Sonntagsbrötchen

Die meisten Rezepte für Low Carb Brot und Low Carb Brötchen, die ich bisher getestet habe, enthalten Leinmehl. Doch das schmeckt einfach nicht jedem. Deshalb wollte ich gerne mal eines ohne Leinmehl posten. Ich habe ein ähnliches Rezept wie dieses hier auf Chefkoch.de gefunden und habe es leicht abgewandelt. Bisher ist es für mich das beste Low Carb Brötchen Rezept, das ich getestet habe.

Außerdem top: Nur eine Schüssel, keine Eier schaumig schlagen, einfach nur einmal rühren … leichter geht’s wirklich nicht 🙂

Für 6 Low Carb Brötchen brauchst du folgende Zutaten:

  • 200 g gemahlene Mandeln (Achtung! Selbst mahlen ist total sinnvoll, wenn du eine Küchenmaschiene hast. Der Teig wird dadurch etwas „crunchiger“, zumindest wenn du es nicht ganz so fein machst. Ich fand es mega ….)
  • 2 gehäufte TL Mandelmehl (Optional, sonst etwas mehr gemahlene Mandeln)
  • 35 g Flohsamenschalen
  • 4 Eiweiß
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 200 ml kochendes Wasser

Ketogenes Sonntagsbrötchen Brötchen Low Carb

Die fluffigen Low Carb Brötchen sind ruckzuck fertig:

  1. Ofen vorheizen auf Umluft 175 Grad.
  2. Alle trockenen Zutaten gut vermischen in einer Schüssel (du brauchst nur diese eine Schüssel).
  3. Wasser kochen und kurz stehen lassen.
  4. Eiweiß unterheben und rühren.
  5. Jetzt das Wasser nach und nach dazufügen, so wird die Konsistenz optimal.
  6. 6 Brötchen aus der Masse formen.
  7. 45-50 Minuten bei Umluft, mittlere Schiene backen.
  8. Kurz abkühlen lassen.
  9. Nach Lust und Laune noch toasten und …. schmecken lassen.

Hier seht ihr, was ihr daraus machen könnt: Ich hab die übrigen Eigelbe genommen und mit etwas Zwiebeln, Chorizo und Käse einen grandiosen Low Carb Frühstücksburger gemacht. Hier auf dem Bild ist das Low Carb Brötchen getoastet.

Low Carb Frühstück: Frühstücksburger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.